«Ich hatte eine tolle Zeit in einem der faszinierendsten Unternehmen der Schweiz»

Urs Schaeppi leitete die Geschicke der Swisscom seit 2013. Nun übergibt er das Zepter an den 45-jährigen Christoph Aeschlimann.
Bild: Swisscom

Die Swisscom bekommt einen neuen Chef. Urs Schaeppi gibt seine Funktion als CEO zum 1. Juni 2022 ab. Die Nachfolge tritt Christoph Aeschlimann an. Er leitet derzeit den Bereich Infrastruktur, Netz und IT.

uri/wer

3.2.2022

Die Swisscom sei solide aufgestellt und bereit für die Zukunft, teilt die Swisscom mit. «Urs Schaeppi ist direkt mit der Erfolgsgeschichte von Swisscom verbunden», sagte Michael Rechsteiner, Präsident des Verwaltungsrates. Schaeppi habe das Unternehmen in den vergangenen 23 Jahren auf dem Weg vom Telefonanbieter zum integrierten ICT-Konzern massgeblich mitgeprägt. «Dafür danke ich ihm herzlich.»

Mit Christoph Aeschlimann habe man einen IT-Fachmann «mit einer breiten Führungs- und Markterfahrung und detaillierten Kenntnissen im Netz- und Infrastrukturbereich» als neuen CEO gewinnen können, so Rechsteiner. Nach Jahren im Unternehmen kenne er die Swisscom und die bestehenden Herausforderungen bestens und sei bereit für die neue Aufgabe. Er werde «Swisscom zusammen mit dem Führungsteam erfolgreich auf das nächste Level bringen».


«Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel. Es war für mich immer ein Privileg.»

Urs Schaeppi

Swisscom-CEO bis 31. Mai 2022


«Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe als CEO und danke dem Verwaltungsrat für das Vertrauen», sagte Christoph Aeschlimann gemäss der Mitteilung. «Ich bin mir bewusst, dass ich als Nachfolger von Urs Schaeppi hohen Erwartungen gerecht werden muss. Diese Herausforderung nehme ich gerne an, kann ich mich doch auf ein hervorragendes Führungsteam stützen.»

In Basel aufgewachsen, in Genf zu Hause 

Christoph Aeschlimann ist seit 2019 Leiter des Geschäftsbereichs Infrastruktur, Netz und IT und Mitglied der Konzernleitung von Swisscom und wird seine neue Funktion als CEO am 1. Juni 2022 antreten. Sein Diplom als Informatik-Ingenieur schloss er an der ETH Lausanne ab und ergänzte es mit einem MBA an der McGill University in Kanada.

Christoph Aeschlimann wird neuer CEO der Swisscom.
Bild: Swisscom

Seine berufliche Laufbahn startete er als Software-Entwickler beim Finanzdienstleister Odyssey. Nach einem Abstecher zum Innovationsdienstleister Zühlke übernahm er erneut verschiedene Managementpositionen bei Odyssey. Bevor er zu Swisscom stiess, hatte er leitende Funktionen beim Software-Entwickler ERNI inne, zunächst als Managing Director Schweiz, dann als CEO der Gruppe.

Christoph Aeschlimann ist in Basel aufgewachsen und wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern seit vielen Jahren in Genf. Die Nachfolge von Christoph Aeschlimann als Leiter des Geschäftsbereichs Infrastruktur, Netz und IT wird in den kommenden Monaten geregelt.


«Zusammen mit meinen fast 20'000 motivierten Swisscom Kolleginnen und Kollegen bin ich bereit, das Beste für unsere Kundinnen und Kunden zu geben.»

Christoph Aeschlimann

Neuer Swisscom-CEO


Schaeppi dankte für eine «tolle Zeit in der spannendsten Branche und in einem der faszinierendsten Unternehmen der Schweiz». Vom Natel der 90er-Jahre bis zum ausgeklügelten Smartphone, den schnellen Netzen und den Daten in der Cloud, habe sich die Technik und die Art zu kommunizieren gewaltig geändert, sagte er. Nun sei der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel.

Es sei für ihn ein Privileg und eine grosse Freude gewesen, die rasante Entwicklung ganz nah mitzuverfolgen und den eigenen Teil dazu beizutragen. Er danke allen Mitarbeitenden, Kunden und Partnern für das ihm entgegenbrachte Vertrauen und werde den vielen Kolleginnen und Kollegen von Swisscom und in der Branche verbunden bleiben, so Schaeppi.

Bis 2022 steht Schaeppi beratend zur Seite

Urs Schaeppi absolvierte Studien als Ingenieur und Betriebswirtschafter und stieg nach der Gründung von Swisscom 1998 als Leiter Commercial Business im Mobilfunkbereich ein. 2006 wurde er CEO des Lösungsgeschäfts und kurz darauf Leiter des Geschäftsbereichs Grossunternehmen. Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, wird Urs Schaeppi Swisscom ab 1. Juni bis Ende 2022 beratend zur Verfügung stehen und dann einen neuen unternehmerischen Abschnitt in Angriff nehmen. Urs Schaeppi scheidet per 1. Juni 2022 aus der Konzernleitung aus.

Retour                                                                    Zurück